Lohnt sich eine Schulung zum Product Owner?

von Alina Lipka
23.12.2016

Vor einigen Wochen haben unsere Projektmanager Georg und Jan-Christoph an der Certified Product Owner Schulung von it-agile in Hamburg teilgenommen. Drei Tage voller Workshops und Seminare rund um agiles Projektmanagement. Ihre Eindrücke haben wir in diesem Blog-Artikel festgehalten.

Mehr Agilität für unsere Kundenprojekte

Weiterbildungen werden bei uns groß geschrieben. Das gilt auch für den Bereich Projektmanagement. Allerdings sind es hier nicht Konferenzen, sondern Seminare und Workshops, mit denen wir gute Erfahrungen gemacht haben. Damit agile Arbeitsprozesse optimal eingesetzt werden – intern in der Agentur sowie extern bei unseren Kundenprojekten – haben sich Georg und Jan-Christoph zum Product Owner zertifizieren lassen.

„Viele unserer Kunden arbeiten nach Scrum. Damit die agile Zusammenarbeit gut funktioniert, ist es umso entscheidender mit den Methoden vertraut zu sein. Der Workshop für Product Owner hat dafür die richtigen Schwerpunkte gesetzt.“

— Georg, Projektmanager für Vaillant

Was ist ein Product Owner?

Der Product Owner ist für die Wertmaximierung des Produkts und die Arbeit des Entwicklungsteams verantwortlich. Im Scrum Team hat er somit eine zentrale Rolle. Zum Projektbeginn priorisiert er für sein Team eine Aufgabenliste, auch Backlog genannt. Die Aufgaben bestehen meistens aus zweiwöchigen Sprints. 

„You can’t solve someone’s problem with code if you don’t understand their problem.“

— Adam Haney, Bellhops

Schulung zum Product Owner

Die dreitägige Schulung wurde von Stefan Roock und Markus Andrezak geleitet und befasste sich mit folgenden Themen: Agile Produktentwicklung und Scrum, Produktvision, Product Backlog, Sprint-Meetings und Release-Planung.

Ziel eines Product Owners ist, innovative Produkte zu entwickeln und Kundenbedürfnisse ermitteln zu können.

„Die 23 Teilnehmer wurden in kleine Gruppen eingeteilt. Dabei wurde darauf geachtet, dass unterschiedliche Wissensstände vertreten sind, vom Newbie bis hin zum Experten. Abends gab es immer eine Feedback-Runde, die sehr produktiv war.“

— Jan-Christoph, Projektmanager für die Hannoversche Versicherungen

„Wir hatten bereits Vorkenntnisse, da wir in der Agentur seit geraumer Zeit mit JIRA arbeiten und wir auch in der Umsetzung Elemente der Scrum-Lehre verwenden. Dies allerdings in Form einer Schulung – gebündelt und fundiert – vermittelt zu bekommen, war äußerst hilfreich.“

— Georg, Projektmanager für Vaillant