Hannoversche Versicherung Neues digitales Ökosystem für die Hannoversche

Die Hannoversche, Deutschlands ältester Direktversicherer, entschied sich 2016 für eine komplette Neustrukturierung ihres Online-Angebots. Ein stark kundenzentrierter Konzeptionsansatz und zugleich stringente Lead- und Performance-Orientierung waren zentraler Bestandteil der Entwicklung. Ein „Conversational Advisor“, eine virtuelle Beratungsfunktion, unterstützt den User intuitiv bei Unsicherheiten auf seiner Customer Journey und interagiert dabei nahtlos mit allen Dialogkanälen.

Fokussierung Kundenzentrierte, moderne Gestaltung einer neuen fullresponsive Website
Lead- und Performance-Orientierung Neue Online-Tarifrechner mit nutzerorientiertem Konzept und virtueller Beratung
Dialog Multikanalangebot durch konsequente Kontakt- und Dialogfunktionen

Good bye, Bauchgefühl!

Für die Konzeption der Website stand der nutzerzentrierte Ansatz im Mittelpunkt. Hierzu wurden unter anderem die Sprache vereinfacht und größtenteils auf „Versicherungsdeutsch“ verzichtet. Um eine klare Designsprache fortzuführen, wurde auf Bilder weitestgehend verzichtet und lediglich individuelle Illustrationen sparsam eingesetzt. Eine Navigationsleiste auf den Produktseiten ermöglicht dem Nutzer einen schnellen Überblick.

Die Entwicklung wurde durch sechs UX-Tests unterstützt, die erreichte Ziele und Potenziale offenlegten, ganz im Sinne eines nutzerzentrierten Ansatzes.

Hey Melanie! 😉

Entlang der gesamten Customer Journey – von den Produktseiten über die Tarifrechner bis hin zum Abschluss der Police – unterstützt die virtuelle Versicherungsexpertin Melanie den User bei Unsicherheiten. Sie zeigt die Hannoversche emphatisch, nahbar und erreichbar. Zugleich besteht eine nahtlose Verknüpfung zu allen Dialog-Kanälen: Chat, E-Mail, telefonischer und Vor-Ort-Kontakt.

Gibt es eine persönliche Beratung im Chat? Eine Chatfunktion ist vollintegriert und wird vom Kundendienst der Hannoverschen bedient. Hier kann der Nutzer individuelle Fragen stellen. Bekomme ich Hilfe im Tarifrechner? Melanie begleitet den Nutzer durch den gesamten Prozess. Sie erklärt Fachbegriffe und gibt Empfehlungen zur Entscheidungshilfe. Wie sieht es mit einer Beratung auf den Produktseiten aus? Auf den Produktseiten gibt Melanie hilfreiche Ratschläge und bietet Unterstützung bei der Produktauswahl an.

Tarifrechner der neuen Generation

Die Tarifrechner sind als Single-Step-Anwendung umgesetzt, das bedeutet, es gibt nur eine Frage pro Seite. Zur Fokussierung wird der Nutzer in eine Full-Screen-Ansicht geschickt, um Ablenkungen möglichst zu vermeiden. Für verschiedene Endgeräte wurden spezifische Eingabefelder und Bedienelemente realisiert, die das Ausfüllen der Formulare erleichtern. Sollte es dennoch Fragen oder Probleme geben, steht auch im Tarifrechner die virtuelle Versicherungsexpertin Melanie mit Rat zur Seite.

173 Tage im War Room

Agile Planung, kurze Abstimmungswege und direkte Kommunikation. Gemeinsam mit dem Kunden konnten wir in unserem „War Room“ diese essentiellen Bestandteile des SCRUM-Prinzips hervorragend leben. Dailies, Sprint-Planungen und Retrospektiven waren dabei fester Bestandteil der agilen Arbeitsweise, durch die das Minimum Viable Product (MVP), mithilfe von UX-Tests, beständig weiterentwickelt wurde.

„Das Team von Neoskop denkt über den Tellerrand hinaus und geht konzeptionell und technologisch immer einen Schritt weiter.“

Björn Meister
Björn Meister,
Projektleitung Hannoversche

Agile Zusammenarbeit & ein Ausblick

Ein digitales Ökosystem bedarf einer stetigen Pflege und Weiterentwicklung. Daher betreuen wir die Hannoversche selbstverständlich auch über den Go-Live Termin hinaus und freuen uns auf weitere spannende Aufgaben.

Projektumfang

  • Responsive Design
  • Conversational Approach
  • Informationsarchitektur
  • Contentstrategie- & Produktion
  • Wireframing & Prototyping
  • Screendesign
  • CMS-Architektur
  • Frontendentwicklung
  • Vermarktungskonzeption
  • Keyword Analyse
  • SEO-/SEA-Maßnahme
  • Docker Plattform