Rock the Blog 2016

von Alina Lipka
30.03.2016

Zum zweiten Jahr in Folge wurde auf der CeBIT in Hannover der Blog gerockt. Die wohl größte Blogger-Konferenz Deutschlands lockte am 18. März mit 35 spannenden Keynotes und Diskussionen rund um Social Media, Blogs, Content-Marketing und allgemeine digitale Trends. Das diesjährige Motto war digitale Transparenz. Das Ziel von Dr. Steven Zielke, Veranstalter von RTB, war, ein internationales Event zu schaffen. Das ist ihm hundertprozentig gelungen, schließlich kamen Top-Speaker aus den USA, Taiwan, Frankreich, England und natürlich Deutschland. Als Agentur mitten aus dem Herzen Hannovers konnten wir uns das natürlich nicht entgehen lassen!

B2B-Blogging – Das Herzstück von Inbound-Marketing

Adriano Tagliarina, Gründer von Trialta GmbH, ist überzeugter Inbound Marketer. Er hielt einen spannenden Vortrag über B2B-Blogging, was für ihn das Herzstück des Inbound-Marketings ausmacht. Generell gilt: wer gerne und gut bloggt, schreibt wenig werblich. Inbound-Marketing ist im Endeffekt keine Werbung, sondern die Übersetzung von Produkten und Leistungen in Motive beziehungsweise Herausforderungen.

„Je weniger werblich ich schreibe, desto mehr Chancen habe ich, über meine Webpräsenz Leads zu generieren. “

— Adriano Tagliarina

Während seiner Keynote identifiziert Adriano sechs Merkmale des Inbound-Marketings, sowie 5+1 Gründe, warum jeder diese Form des Marketings betreiben sollte:

Wie Influencer Pinterest erfolgreich nutzen können

Anna Neumann, Community Marketing Manager bei Pinterest und kreativer Kopf in zahlreich sozialen Medien – natürlich auch bei Pinterest – erklärte die Plattform von Anfang an: Was ist Pinterest und wie funktioniert es eigentlich? Was muss man machen, damit man erfolgreich auf Pinterest unterwegs bin? Abgerundet wurde die Keynote mit erfolgreichen Best-Practice-Beispielen, wie von VWDawanda oder den Hauptstadtmuttis

Die Angst vor der digitalen Öffentlichkeit

Sachar Klein, Senior VP bei Glossybox, und Klaus Eck, Gründer der Content-Marketing-Agentur d.Thales, diskutierten über Angst vor der digitalen Öffentlichkeit. Die beiden Experten waren nicht einer Meinung, was unterschiedliche Blickwinkel auf das Thema ermöglichte. Die wichtigsten Zitate sind in der folgenden Sketchnote festgehalten:

Fazit: Für wen lohnt sich Rock the Blog?

Die Konfeferenz ist nicht nur für Blogger inspirierend, sondern auch für Unternehmen, die mehr über Kooperationen lernen möchten. Mit vielen Praxisbeispielen aus unterschiedlichen Branchen kann jeder für seinen Bereich Erkenntnisse mitnehmen. Auf www.rock-the-blog.com sind alle Keynotes im Überblick, wie beispielsweise die von Rohit Dhawan (Google) oder die von Dr. Jan Wergin (Adam Opel AG). Natürlich lohnt sich RTB auch zum Netzwerken. Wir haben uns unter anderem mit Alexa von Heise Regio Concept getroffen, die vor Kurzem ein spannendes E-Book über Content-Marketing für KMU veröffentlicht hat. Auch der Veranstalter, Steven, war von dem Ablauf begeistert. Er freut sich – wie wir auch – auf 2017! 

(Psst – wer nicht dabei war, kann sich hier die Keynotes anschauen)