5 Köpfe, 7 Wochen und 1 erfolgreicher Relaunch

von Alina Lipka
04.04.2016

Der erste Online-Shop der Edition Strassacker wurde 2012 von uns gelauncht. Nun sollte ein Relaunch erfolgen – responsive, hochwertig und maßgeschneidert zugleich. Seit Herbst letzten Jahres liefen mit Konzeption und Screendesign die ersten Vorbereitungen. Die technische Umsetzung in Front- und Back-End erfolgte in den letzten sieben Wochen. Eine Herausforderung, die fünf Neoskopler erfolgreich meisterten. Ein klarer Fall für einen Blick hinter die Kulissen! 

Die Kreativschmiede: Das Projektbüro Edition Strassacker

Für sieben Wochen sind Jan-Christoph (Projektleiter & Konzepter), Tobias (Design), Philipp (Front-End-Entwickler), Christian (Back-End-Entwickler) und Joshua (Angehender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung) in eines unserer Projektbüros umgezogen. Weg vom Großraum- hin zum Edition Strassacker-Büro. Laut Philipp eindeutig Pflicht, um den Projektplan einhalten zu können:

„Da wir alle im selben Raum saßen, konnten wir schneller kommunizieren und Missverständnisse vermeiden. Die straff geplanten Sprints waren dank des Projektbüros gut umsetzbar.“

— Philipp, Frontend

„Die letzten Wochen waren äußert produktiv. Ich habe mit Christian das Back-End gebaut und konnte viel von ihm dazu lernen. Wir hatten hier alle viel Spaß! Ein tolles Teamgefühl.“

— Joshua, Azubi

Kreatives Konzipieren mit Magnolia

Für Christian, der das Projekt technisch leitete, war die Umsetzung des Custom Shops auf Basis des CMS Magnolia und AngularJS die spannendeste Herausforderung, da er diesen mit Phillipp und Joshua in Eigenregie selbst konzipiert und entwickelt hat: 

„Alles, was der Shop bietet, haben wir intern selbst gebaut und in Magnolia integriert. Das war eine echte Herausforderung. Schließlich haben wir bewusst nicht nicht auf bestehende E-Commerce-Funktionalitäten aufgebaut, sondern von Null angefangen.“

— Christian, Backend

Eine weitere Challenge war der Faktor Zeit, da für die reine Umsetzung des Shops nur sieben Wochen angesetzt waren. Doch dank guter Teamarbeit und agiler Workflows wurde auch diese Hürde souverän gemeistert: Der Shop ging pünktlich am 29. März live.

Ein edler Online-Shop mit Galerie-Charakter

Eine Besonderheit des neuen Shops ist außerden das Design. Tobias und Jan-Christoph haben eine wirklich attraktive E-Commerce Lösung geschaffen. Sorgfältig haben sie überlegt, was der Shop leisten muss, damit die anspruchsvolle Klientel der Edition Strassacker Lust zum Stöbern und natürlich zum Kaufen bekommt. Für Jan-Christoph stand die Anforderung an das Konzept früh fest: 

„Unser Ziel war es, dem Shop den Charakter einer Kunst-Galerie zu verleihen. Dort werden die Werke der Künstler auf einem dezenten Sockel vor einer weißen Wand präsentiert, um die volle Aufmerksamkeit des Betrachters zu erhalten.“

— Jan-Christoph, Projektmanager

„Wir haben die Corporate Farben nur dezent aufgegriffen: Orange und türkis als Highlight-Farben und grau als Sekundärfarbe. Damit der Galerie-Charakter erzeugt werden konnte, haben wir mit viel Weißraum und großen Produktbildern gearbeitet.“

— Tobias, Designer

Edition Strassacker – Eine Herzensangelegenheit

Der Relaunch des Online-Shops hat allen Beteiligten viel Spaß bereitet. Für Jan-Christoph ist die Edition Strassacker ein besonderer Kunde:

„Projekte für Strassacker und die Edition Strassacker sind für mich eine echte Herzensangelegenheit! Eine E-Commerce-Lösung für ebenso hochwertige wie liebevoll gefertigte Handwerkskunst zu konzipieren und umzusetzen hat uns allen viel Spaß gemacht“

— Jan-Christoph, Projektmanager